Welpenspiel- und Erziehungsgruppe

Im Idealfall zieht ein Welpe im Alter von 8 Wochen bei seiner neuen Familie ein. Das ist auch der                 richtige Zeitpunkt um ihn mit Hilfe der Welpenspiel - und Erziehungsgruppe auf sein weiteres Leben         vorzubereiten.

Ab der 8. Lebenswoche beginnt für den Welpen die wichtigste und lernintensivste Phase seines                Lebens, die Sozialisierungsphase. Diese endet ca. mit der 16. Woche. Der Hund sollte jetzt möglichst viel Kontakt zu Artgenossen und Menschen haben um ein gutes Sozialverhalten zu entwickeln. Wichtig ist es hierbei, dass der frischgebackene Hundebesitzer die hündische Kommunikation und deren Körpersprache lernt um Situationen richtig einzuschätzen. Wann und wie er unter Umständen eingreifen muss, indem er seinen Welpen z.B. kurzfristig aus dem Spiel nimmt, wenn dieser zu grob ist, oder ihn beschützt, wenn er von anderen zu sehr bedrängt wird.   

Spielerisch bringen wir dem Welpen gemeinsam alltägliche Umweltreize näher.                                              Er wird erfahren,

  • dass Regenschirme keine bunten Ungeheuer sind,    
  • dass er über Gitterschächte laufen kann, ohne hinunter zu fallen,
  • dass es Menschen mit komischen Gewändern gibt (vor allem zur Karnevalszeit)
  • dass er unbekannte Untergründe nicht meiden muss, sondern spielen dort richtig Spaß macht u.v.m.                                                                                                
Welpen406 Welpen503 Welpen1JPG
2012-04-21 09.58.20
Lilly3 2012-04-23 15.07.03

Auch der Besuch eines souveränen Althund ist eine wertvolle Erfahrung für die Welpen

Leon

Ebenso wichtig, ist der Kontakt zu größeren bzw. kleineren Hunden, damit sie lernen miteinander umzugehen.

Welpen307

Die Welpengruppe findet oft an unterschiedlichen Plätzen statt, denn die Hunde sollen schließlich auch an anderen Orten Spaß haben und sich dort sicher und wohl fühlen.

Um die ersten Übungen wie z.B. Sitz, Platz, Bei und das apportieren aufzubauen ist se sehr wichtig, dem Welpen eine entspannte Lernsituation zu bieten. Denn nur wer stress-und angstfrei ist, kann effektiv lernen.